Menü

magazin


Danke Pirelli.

von Anica Müller2014-12-03

Den jährlich erscheinenden Kalender des italienischen Reifenherstellers Pirelli kann man nicht kaufen. Er wird von Pirelli an ausgesuchte Kunden und Freunde des Unternehmens verschenkt und bekommt damit eine Exklusivität und Präsenz, die in den letzten 50 Jahren Kultstatus erreicht hat.
Seit 1964 versinnbildlicht „The Cal“ wahrgewordene Männerphantasien
und auch die neue Ausgabe des erotischen Foto-Kalenders ist sexy wie eh und je. Dafür sorgen Steven Meisel, einer der großartigsten lebenden Modefotografen unserer Zeit und 12 aufregende Topmodels in Lack, Latex und lasziven Posen. Darunter auch meine persönliche Favoritin in punkto Hotness:
Candice Huffine, das Plus-Size Model, das auch schon das Cover der italienischen Vogue geziert hat.

...mehr

It´s (not) tricky.
It´s shapewear.

von Anica Müller2014-11-05

Vor 6 Jahren habe ich einen schwarzen Kater geerbt. Sein Name ist Hades. Er war schlecht gelaunt. Und fett. Also ging ich mit ihm zum Arzt. Hades musste abnehmen. In 6 Monaten hat Hades 1,8 Kilo verloren. Das ist viel für eine
Katze. Hades ist jetzt zwar schlank, aber er hat einen kleinen Hängebauch als Erinnerung an seine schweren Zeiten behalten. Weil man ja weiß, dass der
Apfel nicht weit vom Stamm fällt, wundert mich das nicht. Mein Bindegewebe ist leider ebenfalls nicht tippi toppi. Aber ich habe Hades gegenüber einen
fabelhaften Vorteil: Ich besitze Shapewear.

...mehr

Mein perfektes Kleid und ich

von Liz Akuéson2014-09-29

...wie ich es nicht fand und einfach selbst entworfen habe.

Lange Zeit war ich auf der Suche nach meinem perfekten Kleid.
Schwarz sollte es sein, einen V-Ausschnitt besitzen und einen Ärmel,
der bis zum Ellenbogen geht. Ein schönes Dekolleté. Wichtig war mir, dass es ein wenig tailliert, und schön knieumspielend ist. Schließlich wollen die Vorzüge der eigenen Figur hervorgehoben werden. Wer schaut bei einem großen Busen noch auf den rundlichen Bauch?!
Die Zahl der besuchten Läden, die steigende Frustration, lässt sich gar nicht in Worte fassen. Wie schön wäre es doch, einfach in einen Laden zu gehen, ein tolles Kleid zu sehen, es anzuprobieren und dann einfach kaufen zu können.
So schön!
Bedauerlicherweise klappt das nicht für mich in der Konfektionsgröße 46.
Berufsbedingt gehe ich viel shoppen, und sehe dementsprechend viele Styles. Doch viel zu selten kommt mir etwas unter die Augen das mir gefällt und auch in meiner Größe zu haben ist. Man schüttelt darüber den Kopf und macht mit seinem „normalen Wahnsinn“ einfach.
Irgendwann kam bei mir allerdings der Punkt, an dem sich für mich Einiges änderte.
Ich konnte doch unmöglich die einzige Frau sein, die Schwierigkeiten hat, ihren Bedürfnissen entsprechend einkaufen zu können?!
Also überlegte ich, was für Modelle in meinem Kleiderschrank fehlen, welche Kriterien sie zu erfüllen haben und für welchen Zweck sie geeignet sein sollen.
Befragte rund herum meine Freundinnen und Bekannte, was sie sich von einem Kleidungsstück versprachen und erwarteten.
So kamen die ersten Entwürfe, und aus dem einen „perfekten Kleid“ entstand eine Serie an Kleidern, die jetzt bei akuéson zu finden sind.

Das Modell „Ella“ und ich sind beste Freundinnen geworden. Ob am Tage mit „Budapestern“ getragen oder am Abend mit Schmuck und High Heels....
Ein Kleid in dem ich mich rund herum wohlfühle.

...mehr